WünschBierWas

wuenschbierwas  wuenschbierwas2 

... verlängert bis zum 10.07.2021

Öffnungszeiten am Backhaus: jeweils Samstags am 12.06.21, 26.06.21 und am 10.07.21 in der Zeit zwischen 10:00 und 12:00 Uhr. Es sind auch telefonische Bestellungen bei Daniel Voges (0173/8815102) möglich. Die Bestellung wird dann am Freitag den 18.06.21 oder 02.07.21 nach Hause geliefert.

   

002 Copy

2021, ein besonderes Jahr. nicht nur wegen der noch immer allgegenwärtigen Corona-Pandemie, die unsere Aktivitäten praktisch auf Null gebracht hat. Zum einen feiern wir am 02. Dezember bereits unseren 20. Gründungstag! Viele erinnern sich noch gut an das 10jährige in Bauers Scheune. Wir werden sehen, in welcher Form unser rundes Jubiläum begangen werden kann und rechtzeitig informieren.

Auch die HANOMAG hat ein Jubiläum, wenn auch kein schönes: Vor nun 50 (!) Jahren endete die Traktorenfertigung in Hannover-Linden. Ursprünglich ein Hersteller von Dapflokomotiven, wurden 1912 der erste Tragpflug vorgestellt. In der Folge eroberten die legendären WD-Modelle den Markt. Mitten im Krieg dann der große Wurf. Der Radschlepper R40 war das Maß der Dinge. Bereits kurz nach Kriegsende wurde die Produktion trotz erheblicher Bombenschäden wieder aufgenommen und es kamen bald Neuentwicklungen (R 25, R 22) auf den Markt.

1952 wurde HANOMAG durch die Rheinstahl AG übernommen, einem Mischkonzern ohne besondere Traktoren-Kompetenz. Nach anfänglichen Erfolgen mit günstigen Kleinschleppern, sank der Absatz kontinuierlich. Man hatte mit dem Zweitaktmotor auf das falsche Konzept gesetzt, die "Düsenjäger" konnten die Landwirte nicht überzeugen. Notwendige Investitionen wurden vom Mutterkonzern nicht freigegeben und so geriet man technisch ins Hintertreffen, obwohl der 1968 vorgestellte Großschlepper Robust 901 eine gute Basis gebildet hätte. Die weiterentwickelten Sechszylindermodelle kamen zwar noch in die Erprobung, wurden aber nicht mehr marktreif.

Denn Rheinstahl hatte 1970 beschlossen, nur noch auf Baumaschinen zu setzen. Die Serienfertigung von Traktoren wurde beendet. Wegen der sehr hohen eigenen Fertigungstiefe konnten noch bis Mitte 1971 Modelle abverkauft werden, die aus noch vorhandenen Teilen gebaut wurden. Damit endete das Kapitel Traktoren in Hannover.

Auch mit den Baumaschinen hatte die HANOMAG kein nachhaltiges Glück. 1984 erfolgte die Übernahme durch die IBH-Holding. Ein Wirtschaftskrimi allererste Güte entwickelte sich und endete mit einem großen Knall und dem Konkurs. Aber das ist eine andere Geschichte...

Hanomag-Geschichte (NDR-Info)

Hanomag - Aufstieg und Fall einer Legende (Youtube)

 

 

   

1. Vorsitzender Hanomagclub  

   

Termine Hanomagclub  

   

Wappen Hanomag

Logo-Hanomag

   

Download Hanomag-Club

   
© Bollensen.de