TSV

Die etwas über 300 Mitglieder des TSV Bollensen sind für den Breiten- und Leistungssport sowie zur Freizeitgestaltung in über 20 Sparten und Gruppen organisiert. Die Hauptsportarten sind traditionell Fußball und Tischtennis. Nach Fertigstellung der eigenen Sporthalle sind jetzt aber Gymnastik und andere Hallensportarten erfolgreich ausgebaut worden (s. Sparten). Die Leitung des Vereins liegt in den Händen des geschäftsführenden Vorstandes (s. Vorstand / Kontakt) sowie des erweiterten Vorstandes mit den Sparten- und Übungsleitern.

Rückblick auf die Vereinsgeschichte

                           
31. Mai 1911  Der Vorläufer unseres Vereines wird unter dem Namen "Turnclub Bollensen" gegründet. Im Mittelpunkt stehen das Geräteturnen, Bodenturnen und Leichtathletik. Der bestehende Junggesellenverein löst sich zu Gunsten des Turnclubs auf; die Mitglieder treten geschlossen über. 
1922 Gründung des "Arbeitersportvereins". Er widmet sich hauptsächlich dem Fußball und der Leichtathletik. Da es noch keinen Sportplatz gibt, werden die Spiele auf wechselnden Wiesen ausgetragen.
1933 Der "Arbeitersportverein" löst sich wieder auf. Fast alle Mitglieder schließen sich umgehend dem "Turnclub" an.
1. Nov. 1945 Der wegen des 2. Weltkrieges ruhende Verein wird wieder ins Leben gerufen unter dem Namen "Turn- und Sportverein". Mitentscheidend ist hierbei die Gründung der Fußball-Sparte.
Sommer 1948 Nach 2-jähriger Bauzeit wird der erste Sportplatz auf Johannings Wiese an der Straße nach Dinkelhausen eingeweiht.
29. Mai 1953 Der Verein wird beim Amtsgericht Uslar ins Vereinregister eingetragen und führt seither den Namen "Turn- und Sportverein Bollensen 1911 e.V."

22. Aug. 1959

Nach Kündigung des Pachtvertrages 1956 wird nach umfangreichen Erd- und Drainagearbeiten der zweite Sportplatz hinter der Bahn seiner Bestimmung übergeben.
26. Aug. 1972 Nach Eingang der Baugenehmigung Anfang 1971 wird das Umkleidehaus eingeweiht.
Mai 1996 Vandalismus in Bollensen. Das Vordach des Umkleidehauses wird zum Einsturz gebracht. Mit einem PKW werden sämtliche Holzständer umgefahren, Täter unbekannt. Dieser Vorgang sowie das Interesse eines Bauunternehmens am Gelände des Sportplatzes entpuppen sich als die Schlüssel-Ereignisse für die Entscheidung zum Bau der heutigen Sportanlage.
29. Nov. 2000 Der Bauantrag für eine neue Sportanlage wird gestellt. Nach der Rückgabe des Sportgeländes "Hinter der Bahn" an die Stadt Uslar sind der Bau eines neuen Sportheims und Sportplatzes notwendig geworden.
6. April 2001 Eingang der Baugenehmigung für die Sportanlage "In der Lieth".
9. Aug. 2002 Einweihung des Sportheims.
27.-30. Juli 2006 Einweihung des dritten Sportplatzes. Höhepunkt der Einweihung ist das Spiel Borussia Dortmund A-Jugend (Bundesliga) gegen FC Eintracht Northeim 1. Herren (Niedersachsenliga). (s. Fotoalbum)
2011 Im Jahre 2011 feierten wir unser 100-jähriges Jubiläum.
   

1.Vorsitzender TSV  

 vKV

      Karl Voges

   

Geschäftsführer TSV  

   

Termine Sportverein  

   

Sportanlagen  

Die Sportanlage des TSV Bollensen befindet sich:

In der Lieth / 37170 Uslar

sportgelaende

   

Wappen TSV

TSV Vereinswappen

   

Weblinks Sportverein

   
© Bollensen.de